Technische Erklärung

Der Power Wave Generator (PWG) ist an der Außenseite der Kesselwand installiert.

Er besteht aus einer mittels Hauptkolben verschliessbaren Druckkammer und einer pneumatischen Antriebseinheit. Dieses Druckgehäuse wird mit einem brennbaren Gemisch aus Propan oder Erdgas und Druckluft gefüllt und mittels Glühkerze entzündet.

Aufgrund dieser Verbrennung steigen Temperatur und Druck im Gerät deutlich an. Der PWG kann Innendrücke bis 900 bar erreichen. Damit kann er auch bei grossen Kesseln eingesetzt werden. 

Der Druck im Gerät wird permanent über einen Drucksensor überwacht. Sobald der gewünschte Druck erreicht ist, öffnet ein patentiertes, pneumatisches Antriebssystem den Hauptkolben mit sehr hoher Geschwindigkeit und damit den Auslassabschnitt zum Kessel.

Nachdem die heißen Verbrennungsgase aus der Düse ausgetreten sind, findet im Kessel eine freie Strahlausdehnung statt.  Die Freie-Jet-Erweiterung, beschleunigt auf die doppelte Schallgeschwindigkeit und verursacht damit die POWERWAVE. Diese sorgt wiederum für die Entfernung der Beläge auf den Wärmetauscher - Rohren.